13. Aus- und Fortbildungszentrum (Maffels Ground) in Madalay Maynmar

In Myanmar müssen Abiturienten ca. ein ¾ Jahr auf ihre Prüfungsergebnisse warten – eine riesen Zeitverschwendung. Um diese Wartezeit sinnvoll zu nutzen wurde u.a. auch Maffels Ground gegründet – eine Musterfarm und Fortbildungszentrum für Lehrer und Studenten.

Die Anlage liegt weit außerhalb von Mandalay.

Hier lernen die Jugendlichen englisch, EDV und werden von Lehrern aus Deutschland im Hotelfach unterrichtet. Außerdem erfahren sie viel über Wiederaufforstung (die Chinesen haben in Myanmar die wertvollsten Wälder fast vollständig abgeholzt).

In dem dazugehörenden Gärten werden u.a. Bananen und Mangos angebaut und damit die Klosterschule PDO mit Früchten versorgt.

Es gibt einen Kindergarten für die Kinder aus dem Nachbardorf.

Die Schulgebäude wurden meist von deutschen Firmen spendiert.

Alles ist sehr sauber und durchdacht.

Die gute Seele ist Thandar mit ihrem Ehemann und ihrer Schwester. Sie sind Mitarbeiter von Myanmar Partner und kümmern sich auch um die Klosterschule in Mandalay.

Thandars Schwester kümmert sich außerdem um die Patenschaften der Waisenkinder.

Wir, also „giveachance.de“ haben die Kosten für einen betonierten Wasserbehälter übernommen. Damit kann die Wasserversorgung der Plantage sichergestellt werden.

s. auch www.myanmar-partner.de


Die Musterfarm Maffels Ground mit seinen fleissigen Helfern
 
Wie bei uns schlafen die Kinder nach dem Mittagessen. in diesen Betten schlafen 4 bis 6 Schüler.

Einige Papaya müssen noch etwas reifen bevor sie verzehrt werden können.

Tandar vor den Computerraum. Die Ausstattung kommt aus Deutschland.

Grundriss der Anlagen. Lehr- und Studentenschlafräume, Wirtschaftsgebäude und Speiseraum.
   
Hier lernen die Studenten etwas über Wiederaufforstung und etwas über Nutzpflanzen.
   
   
Die Wasserzisterne für die Bewässerung der Plantage